Vereinsausflug 2016

Vereinsausflug ins Bergwerk Bad Friedrichshall und Bad Wimpfen

am 26. September 2015

Bereits aus weiter Ferne kann man den Schachtaufbau des Bergwerks Bad Friedrichshall erkennen

Das hier gewonnene Steinsalz ist stellenweise so klar, dass das Licht einer Lampe hindurchscheint

Der Rundgang führt durch scheinbar nie enden wollende Gänge, obwohl nur ein kleiner Teil des unterirdischen Stollennetzes für Besucher zugänglich ist

Durch Erschütterungen, Rauch und einen ohrenbetäubenden Knall wird in der Ausstellung eine Sprengung simuliert

Salz kann nicht nur aus dem Fels heraus gesprengt werden, sondern auch mit Maschinen wie dieser herausgefräst werden. Im modernen Abbau wird in Bad Friedrichshall nicht mehr gesprengt, sondern gefräst, auch wenn die Fräse heute deutlich größer als dieses Modell ist.

Unter Tage wurde früher nicht nur gearbeitet, sondern auch Kunst ins Salz geschlagen

Zurück am Tageslicht ging es weiter in das Fachwerkstädtchen Bad Wimpfen

Die schmalen steilen Gassen machten den Aufstieg manchem schwer,

aber belohnten mit einem fantastischen Ausblick

Bei der kurzweiligen Stadtführung war genug Zeit um die mittelalterliche Schönheit zu bewundern und neugierige Fragen zu stellen

Nach den vielen Erlebnissen und Eindrücken durften wir in geselliger Runde den Tag ausklingen lassen

Ausklingen nehmen wir im Gesangverein übrigens sehr wörtlich...