Malschwarz Malschneeweiß


Aktion „Malschwarz Malschneeweiß“ von Change it

Stilvolles Open-Air-Dinner

Zum ersten Mal hat es in Malsch eine Freiluftveranstaltung ähnlich wie „Dîner en blanc“ gegeben. Zu „Malschwarz Malschneeweiß“ am Freitag 09.09.2016 sind etwa 70 gut gelaunte Menschen einheitlich schwarz oder weiß gekleidet zum Open-Air-Dinner am Malscher Waldhaus erschienen. Der moderne Chor Change it vom Gesangverein Freundschaft-Konkordia hatte sich dafür einiges einfallen lassen.

Die Grundidee war, einen schönen Abend an einer festlich gedeckten Tafel im Freien miteinander zu verbringen. Man konnte einen Tisch reservieren und mit Freunden, Verwandten, Nachbarn oder Kollegen ein kaltes Menü inklusive Vor- und Nachspeise mitbringen. Die Teilnehmer hatten sichtlich Freude daran, ihren Tisch gemeinsam ansprechend zu decken und zu dekorieren: mit weißen Tischdecken, Stoffservietten, Blätterranken, roten Lampionblumen, Kerzen und mehr.

Kreative kalte Küche serviert

Den ankommenden Gästen überreichten Sängerinnen von Change it in einem kleinen Pavillon mit rotem Teppich zur Begrüßung ein Glas Sekt. An einem separaten Stand konnte man von Bier und Wasser bis Sommerschorle verschiedene Getränke kaufen. Bei den schön dargebotenen Speisen waren die Tischteams sehr kreativ: Von kaltem Braten bis türkischem Zucchinikuchen, Tortilla, aufgeschnittene gefüllte Flammkuchenteigrollen und vieles mehr – nicht zu vergessen der herzhafte oder süße Abschluss zum Beispiel mit zur Torte geschichteten Käserädern oder „Joghurt-Fruchtbombe“ in Gläsern.  

Festliche Tafelrunde mit Lagerfeuerromantik unterm Sternenhimmel

Das Organisationsteam um Anja Hogh und Jörg Kemper verwandelte das Areal am Waldhaus in einen Festsaal mit Lagerfeuerromantik. Je später der Abend wurde, umso stimmungsvoller wirkte das Ambiente aus vielen Kerzen, angestrahlten Bäumen, Lichterkette und Feuerschale. Dass der Wettergott zudem so einen traumhaften Sommerabend spendieren würde, hätten sich auch die Organisatoren nicht träumen lassen.

Mit vier Rätselfragen zu Malsch und Umgebung, um spielerisch den Veranstaltungsort herauszubekommen, hatte der Verein auf die Aktion aufmerksam gemacht. Dass bei dem Open-Air-Dinner auch der am schönsten dekorierte Tisch mit zwei Flaschen Wein prämiert wurde, war eine nette Idee von vielen.

 

Und das waren die Regeln: Spielregeln.pdf

 

Hier nochmal die Rätsel: